media2000-logo

zusatz1

zusatz2

zusatz5

Home

Funkgeräte

Aktivitäten

Tipps&Tricks

Reparatur

Lab

Literatur

Download

Links

Projekte

Impressum

Datenschutz

 

 

ebay

Zu Ebay 

Funkausflug 29.5.2016

Fahrrad mit Dualband AntenneViele konnten den Termin nicht abwarten, vor allem unsere SWLs waren sehr aufgeregt, nicht nur wo es hingehen wird, sondern auch auf den Funkbetrieb, welchen wir während der Fahrt und auch am Ziel geplant haben. Gegen 15 Uhr sammelten wir uns am Treffpunkt, 15 Minuten später waren dann alle eingetroffen. Kurz wurde besprochen, in welche Richtung es geht und wie lang die Strecke werden wird, es waren 28km pro Tour geplant. Nach dem ersten Schock und dem Versprechen, dass wir viele Pausen einplanen, war der Schock verflogen. Einige hatten schon Ihre Funkgeräte am Gürtel und nach Bekanntgabe der Frequenz und der Einteilung wer und wann den Funkanhänger zieht, konnte es losgehen. Das Wetter war auf unserer Seite, es war trocken und warm. Wir verließen schnell die Strassen und fuhren durch die Wälder Berlins/Brandenburgs. Wir nutzen natürlich die Pausen nicht nur zum Ausruhen, sondern funkten gemeinsam auch auf Kurzwelle, der Funkanhänger hatte alles an Bord. Auch unsere Funk AnhängerSWLs trauten sich mit den Ausbildungsrufzeichen Betrieb zu machen, denn Theorie und Praxis sind doch etwas anderes. Während der Fahrt wurde dann noch auf 70cm auf einer direkt QRG Betrieb gemacht, so konnte man auch gleich noch Betriebstechnik üben und kurz Infos geben, wie und wo dann angehalten werden soll. Zwischendurch in den Pausen wurde natürlich unser Funkanhänger in Betrieb genommen, dort haben wir neben 70cm und CB-Funk auch noch Kurzwelle an Bord, welche in den Pausen auchFahrrad mit einer Leixen VV-898 und einem AGM Akku intensiv genutzt wurde. Durch die MP1 und einem Multiband-Dipol konnten wir problemlos auf den Bändern QRV sein. Bei solch einer Aktion bleibt man nicht unter sich, immer wieder kamen neugierige Gäste dazu, welchen wir natürlich sehr gerne erzählten, was wir machen. Nach vielen Erklärungen und Vorführungen wurden auch Informationen bezüglich Erlangung einer eigenen Lizenz ausgetauscht, schön dass wir Interesse geweckt haben, bleibt nur zu hoffen, dass es anhält.

Nach dem Abbau ging es dann weiter, mit Fahrrädern und Anhänger ging es dann quer durch die Wälder mit dem Ziel vor den Augen. Nach einigen Stunden Fahrt und vielen Pausen, welche jedesmal für Betrieb genutzt wurden, waren wir am Ziel. Der Grill wurde schon angeheizt, dank Funkgeräten an Bord konnten wir permanent den Status unserer Tour durchgeben, so dass der Grillmeister rechtzeitig den Grill einheizen konnte. Natürlich wurden jetzt auch die großen Antennen aufgebaut und Betrieb gemacht, zwischendurch gab es Leckeres vom Grill und für den Durst war auch gesorgt. Nach einigen Stunden traten wir den Rückweg, natürlich auch wieder mit Funkbetrieb auf KW, UHF und VHF. Nachdem wir am Startpunkt wieder angekommen waren, gab es noch Getränke und Essen und die Entscheidung “Das machen wir jetzt öfters”, so beendeten wir alle einen schönen Samstag, welcher mittlerweile schon gegen Mitternacht ging mit dem Fazit ein gelungener Tag. Die SWLs konnten Betriebstechnik üben und wir konnten den Amateurfunk wieder weiter tragen.

Zurück